Zur Burgenübersicht
In Google-Maps anzeigen

Photos

Ruine Achalm

Auf der Achalm, Reutlingen, Baden-Württemberg

Information aus Burgen des Deutschen Mittelalters [1]

Gegründet wurde die Burg zwischen 1030 und 1050 auf einem isolierten Gipfel durch Graf Egino v. Achalm. Noch im 11. Jahrhundert wird auch die untere Burg erbaut. Der Bergfried misst 7,2 m im Quadrat und 1,75 m Mauerstärke, er ist bis 8,7 m Höhe erhalten. Er war vom Palas über einen Gang zugänglich. Die Ringmauer von der Mitte des 11. Jahrhunderts ist 1,5 - 1,6 m stark. 1498 gilt Achalm als baufällig, um 1650 wird die Burg abgebrochen.

Grundriss in: P. Schwarz, H. Schmid, Aus der Geschichte einer Stadt, Reutlingen 1973; Schmitt, Bd. 4, S. 284

Grundriss

[1] Friedrich-Wilhelm Krahe - Burgen des Deutschen Mittelalters. Grundriss-Lexikon. Seite 53.

Informationen von einer Tafel im Bergfried

Die Burg Achalm wurde 1024-1050 erbaut. Sie kam 1376 an das Haus Württemberg. Im 17. Jahrhundert zerfiel die Burg und wurde 1640-1685 geschleift. Auf den Grundmauern des einstigen Bergfrieds lies König Wilhelm I. 1822 diesen Turm erstellen. Vom Verfall bedroht, wurde der Turm 1932 durch den Verkehrsverein für Reutlingen und Umgebung mit Hilfe des Freiwilligen Arbeitsdienstes umgebaut.

Geo-Koordinaten

Ruine Achalm

Links