Zur Burgenübersicht
In Google-Maps anzeigen

Madenburg (Eschbacher Schloss)

Gemeinde Eschbach, Kreis Landau-Bergzabern, Rheinland-Pfalz.

Information aus Burgen des Deutschen Mittelalters [1]

Die Madenburg, vielleicht schon im 11. Jahrhundert begonnen, war eine Reichsburg. Vermutlich wird sie 1113 erstmals schriftlich genannt. Grafen von Madelenburg waren 1176 bekannt. Die große Burg ist bis ins 16. Jahrhundert erweitert worden. Ihr heutiges Bild ist überwiegend durch die Renaissance bestimmt. 1525 wurde die Burg zerstört und aufgebaut, 1689 wurde sie endgültig zerstört. Die Schildmauer der Kernburg ist 3 m stark. Die anderen Schildmauern aus dem 14. bis 16. Jahrhundert sind 5,0 m, 4,5 m und 2,0 m stark.

Grundriss in: Kunstdkm. v. Bayern-Pfalz, Bd. 2; Dehio, Rheinland-Pfalz, S. 225; Baudkm. in der Pfalz; Burgen u. Schlösser i.d. Pfalz, Nr. 24.

Grundriss

[1] Friedrich-Wilhelm Krahe - Burgen des Deutschen Mittelalters. Grundriss-Lexikon. Seite 389.

Bildergalerie

Geo-Koordinaten

Madenburg (Eschbacher Schloss)

Links